Wir aktualisieren momentan unser Webseiten Design um die Erfahrung auf unserer Website zu verbessern.

Das interreligiöse Gespräch: Melchisedek - Urgestalt der Ökumene

Datum
Dienstag, 5. Juli 2022, 19:30 Uhr
Ort
Zwölf-Apostel-Pfarrhaus, An der Apostelkirche 3, 10783 Berlin
Mitwirkende
Carsten Schmidt (Vorsitzender des Gemeindekirchenrates in Zwölf-Apostel)

Aus dem Buch Genesis wird uns eine merkwürdige Begegnung zwischen Abraham und Melchisedek, dem Priesterkönig von Salem, berichtet. Nach einem erfolgreichen Feldzug kommt Melchisedek dem Abraham mit Brot und Wein entgegen -Abraham beugt sich vor ihm und wird gesegnet.  Nur an zwei weiteren Stellen in der Bibel wird der Name dieser geheimnisvollen Gestalt erwähnt, doch für manche Interpreten ist der Priesterkönigs eine Integrationsfigur aller Hochreligionen über den Kreis der Söhne Abrahams hinaus. Melchisedek überträgt das allgemeine Priestertum der Menschen auf Abraham und verankert es in ihm. Er tut es an jenem Ort, dem heutigen Kidrontal, welches zwei Jahrtausende später Christus mit seinen Jüngern nach der Einsetzung von Brot und Wein auf dem Weg nach Gethsemane durchschritt.

Carsten Schmidt (Vorsitzender des Gemeindekirchenrates in Zwölf-Apostel)

Weitere Termine in diesem Jahr:

31.05.22

Burkhard Bornemann

Die orthodoxe Kirche

05.07.22

Carsten Schmidt

Melchisedek – Urgestalt der Ökomene

06.09.22

Bertram von Boxberg

Islamische Begräbniskultur

04.10.22

Edmund Mangelsdorf

Carl Welkisch – ein Mystiker des 20. Jahrhunderts

01.11.22

Bernd Muskat

Über die irische Kirche

06.12.22

Carsten Schmidt

Maria im Islam