Wir aktualisieren momentan unser Webseiten Design um die Erfahrung auf unserer Website zu verbessern.

Warnung
Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Ausstellunseröffnung -Sigrid Weise UNBEKANNT

Datum
Sonntag, 19. November 2017, 13:00 - 14:00 Uhr
Ort
Werdauer Weg 1, 10829 Berlin

Im Anschluss an die Andacht zur Eröffnung der Erweiterung des Kriegsgräberfeldes eröffnen wir in der Wartehalle eine Austellung mit 5 Arbeiten von Sigrid Weise. 

Die Künstlerin hat Grabsteine von Opfern des II. Weltkriegs fotografiert und durch Überlagerung gleicher Inschriften gestaltet.


Sigrid Weise hat die sich wandelnde Trauer- und Bestattungskultur über sechs Jahre künstlerisch dokumentiert. Aus eigenen Fotografien von Grabstätten und Gedenksteinen gestaltete sie mehrschichtige Bilder. Bei der Recherche auf Berliner Friedhöfen ist der Künstlerin ein besonderer Typus von Gedenksteinen auf Kriegsgräberfeldern aufgefallen:

Im Gegensatz zu vielen namentlich gekennzeichneten Gedenkplatten gibt es einzelne Inschriften wie UNBEKANNTE FRAU, UNBEKANNTER MANN, UNBEKANNTES KIND oder einfach nur UNBEKANNT. Darunter stehen Jahreszahlen zwischen 1939 und 1945. Sämtliche Liegesteine heben sich kaum ab vom grünen Untergrund. Flach und grau liegen sie im Gras, gleichförmig in Reihen nebeneinander bilden sie ganze Gräberfelder. Verbunden wirken alle Gräber durch ihre Schlichtheit und meist durch das Fehlen der üblichen Grabbeigaben wie Blumen, Kerzen oder Bilder.