Wir aktualisieren momentan unser Webseiten Design um die Erfahrung auf unserer Website zu verbessern.

Unsere Kandidat*innen zur Gemeindekirchenratswahl

MICHEL BRZOZOWSKI

Ich, Michel Brzozowski, 34, arbeitete zuletzt beim RBB (Verwaltung). Zur Zeit bin ich arbeitssuchend und Mitglied des Migrationsauschusses des Landes Berlin bei ver.di und Student an der FU Berlin (BWL). 

Wegen des spirituellen Hungers habe ich eine Gemeinschaft gesucht (und endlich bei euch gefunden), die für Weltoffenheit/Toleranz steht und sich engagiert. Bereits als Ehrenamtler habe ich hier die Menschen und ihre berührenden Geschichten kennengelernt. Ich möchte deshalb vor allem kirchenpolitisch mitwirken, um unsere Ideen umzusetzen, die uns in der ZAG betreffen und deshalb (auch kritische) Fragen stellen: Können wir Arbeitsstrukturen effizienter gestalten und gewonnene Ressourcen für neue (Mehr)bedarfe einsetzen? Kann Kirche digital?

 

JÜRGEN DOSTER

Apotheker, 58, aufgewachsen in Württemberg.

Seit 2010 lebe ich in Schöneberg, 2014 Umgemeindung nach Zwölf-Apostel. Seit 2017 pflege ich mit einer Gruppe den Apostelgarten wodurch ich auch im Gemeindebeirat bin. Seit 2021 gehöre ich zum Kreis der Lektoren in den Gottesdiensten, außerdem gehöre ich dem Liturgiearbeitskreis an. 

Besonders wichtig ist mir die feierliche Gestaltung des Gottesdienstes, den Erhalt der Kirche, die Kirchenmusik, neue Menschen für die Kirche zu interessieren, wie auch diejenigen, die sich distanziert haben wiederzugewinnen, der interreligiöse Dialog, die Miteinbeziehung des sich wandelnden Kiezes in die Kirchengemeinde. Ich setze mich mit ganzem Herzen und ganzer Kraft für Ziele ein, die mir wichtig sind.

 

JÖRG FREUDENBERG

46 Jahre, in Berlin geboren, ledig, Konditormeister und Lebensmitteltechniker.

Den ersten Kontakt zu unserer Gemeinde habe ich im Jahr 2004 in einem Gottesdienst gefunden, später für eine kurze Zeit in unserem Kirchenchor gesungen, was ich gerne wiederaufnehmen möchte. Seit 2019 bin ich Ersatzältester in unserem GKR und vertrete unsere Gemeinde in der Kreissynode, hierzu zwei wichtige aktuelle Themen:

1. Zertifizierung eines Siegels „Faire Gemeinde“ - solidarisch/ ökologisch/ global und 2. Aufbau und Umsetzung einer klaren Verfahrensweise (Struktur) zum Schutz für Kinder- Jugendliche vor sexualisierter Gewalt.

Im Amt für kirchliche Dienste (AKD) habe ich in diesem Jahr den Ausbildungskurs für Lektoren mit einem Sichtgottesdienst zu Christi Himmelfahrt erfolgreich abgeschlossen. Gerne würde ich in unserer vielseitigen, lebendigen und einladenden Gemeinde im GKR weiter mitwirken. 

 

NINA GROB

Mein Name ist Nina Grob und ich arbeite als Juristin in der Bundesverwaltung. Ich bin Mutter von zwei Kinder (8 und 5 Jahre alt) und seit 2016 Mitglied des Gemeindekirchenrates der Zwölf-Apostel-Kirchengemeinde.

In dieser Zeit habe ich viele Einblicke in die kirchliche Arbeit gewonnen und konnte wertvolle Erfahrung sammeln, aber auch meine Erfahrung als Verwaltungsbeamtin in die Kirchengemeinde einbringen. Die vielfältige, abwechslungsreiche und spannende Arbeit, gerade in unserer Gemeinde, hat mir sehr viel Freude bereitet, so dass ich mich gerne weiterhin engagieren und den zukünftigen Aufgaben und Herausforderungen im Gemeindekirchenrat wieder stellen möchte.

 

CARMEN LORENZ-STABERNACK

Ich bin Frau C. L.-Stabernack und seit über 20 Jahren Mitglied in dieser Gemeinde.

Mein Anliegen ist es, bereits bestehende Angebote für Kinder und Jugendliche in dieser Gemeinde zu unterstützen und neue zu schaffen. Mir ist es wichtig, Kindern und Jugendlichen einen Ort in der Gemeine zu bieten, an dem sie sich sicher und geborgen fühlen, Halt und Hilfe finden, Spaß haben und Neues entdecken können.

Ich verfüge über jahrelange Erfahrung im Umgang mit Kindern und Jugendlichen, denn seit über 15 Jahren arbeite ich mit Kindern und Jugendlichen zusammen und bin selber Mutter von drei Kindern. Wir basteln, spielen, nähen und knobeln gerne. Das Zusammensein mit Kindern und Jugendlichen macht mir große Freude.

 

JOHANNA PÜTZ

Dr. H. Johanna Pütz, 61 Jahre, Kinder/Jugendlichenpsychotherapeutin, Praxis in Kreuzberg, ich lebe seit 1983 Nähe Winterfeldtplatz, unverheiratet.

Studium: Pädagogik, Psychologie, Geschichte / FU-Berlin, zuvor Freiwilligendienst mit Aktion Sühnezeichen Friedensdienste (ASF), dort langjährig aktiv, Mitte der 90er Jahre Vizevorsitzende, Mitarbeiterin der Evangelischen Akademie.

2014 - 17 Mitglied im Kiezorchester von Johanna Hagemann. Im GKR möchte ich die besonders gelungene Vielfalt unserer Gemeinde unterstützen, meine Akzente wären: Jugendliche, neue Familiengemeinschaften, kulturelle u. musikalische Gestaltung, Dialogforum Friedensarbeit.

Meine Erfahrungen: Bauprojekte, Öffentlichkeitsarbeit (ASF), Interreligiöser Dialog (Ev. Akademie).

 

CARSTEN SCHMIDT

Ich wurde 1974 in Berlin geboren und bin von meinen Qualifikationen her Dipl.-Verwaltungswirt und Dipl.-Sozialpädagoge, habe langjährig im Personal- und Ausbildungsbereich verschiedener Unternehmen gearbeitet und bin Betriebsratsmitglied.

Seit 2002 bin ich im Gemeindekirchenrat tätig, seit 2007 der Vorsitzende des GKR. Schwerpunkte meiner Tätigkeit sind die Geschäfts- und Personalführung, die Leitung des Kirchhofsausschusses und die Mitarbeit in anderen Kreisen. Ich kenne die Gemeinde seit meiner Kindheit und wurde hier getauft und konfirmiert. Die Gemeinde ist ein Feld, meinen Glauben in einer lebendigen Form zu leben und dem Reich Gottes zu dienen. Als große Bereicherung erfahre ich, die Lebenspfade von Menschen kennenzulernen und die Gemeinde als einen Ort zu gestalten, wo sie jenseits ihrer Herkunft eine Gemeinschaft und erlebbaren Sinnvollzug finden können.

 

GESINE SCHMITHALS

Geboren 1954, verheiratet.

Nach einem Berufsleben als Softwareentwicklerin, Dozentin und Coach bin ich seit zwei Jahren Rentnerin. Seit 1985 lebe ich in Schöneberg, mir gefällt die Vielfalt des Viertels.

In der Gemeinde bin ich seit 2005 ehrenamtlich tätig, ich helfe beim Kirchdienst, in der Seniorenarbeit, bei der Offenen Kirche und im Finanzausschuss. Von den Gemeindemitgliedern habe ich in dieser Zeit viel freundliche Hilfe und Unterstützung erfahren.

Die sonntäglichen Gottesdienste stärken und ermuntern mich. Die christliche Botschaft in und mit der Gemeinde zu hören und danach zu leben ist mein Anliegen.

 

SANDRA VON DOERING

Am 23.09.1967 wurde ich in Herford/Ostwestfalen geboren. Nach dem Abitur ging ich zum Musikstudium zunächst nach Hannover (Diplom-Instrumentalpädagogin, Hauptfach Blockflöte) und anschließend in die Niederlande nach Utrecht (Konzertexamen).

Die Liebe führte mich 1995 nach Berlin, in Schöneberg und in der Zwölf-Apostel-Kirchengemeinde fühle ich mich mit meinen vier Kindern seit 2003 zu Hause. Die Kinder werden flügge, die beiden ältesten Söhne stehen im Berufsleben und wohnen schon nicht mehr bei mir, sodass ich mich nun neben meiner Tätigkeit als Instrumentallehrerin an den Musikschulen Mitte und Tempelhof-Schöneberg in der Zwölf-Apostel-Kirchengemeinde besonders für die Belange von Kindern und Jugendlichen einsetzen möchte.